Ambulanter Hospizdienst

Wir Menschen brauchen im Leben und im Sterben Bedingungen, die uns ein Gefühl des Angenommenseins geben und die es uns ermöglichen, in der schweren Situation von Krankheit und Abschied nicht allein zu sein. Der Ambulante Hospizdienst Osterholz begleitet schwerst- und unheilbar kranke Menschen, ihre Angehörigen und Freunde. Ambulanter Hospizdienst

Unsere Begleitung soll dazu beitragen, die Lebensqualität in der letzten Lebensphase zu verbessern und ein Sterben in Würde zuhause zu ermöglichen. Dieses Ziel verfolgen wir gemeinsam mit Vertretern aus Medizin, Pflege und Seelsorge.Wir sind sehr daran interessiert, diese Zusammenarbeit auszuweiten.

Wir wollen den Blick öffnen, Vergänglichkeit als Teil unseres Lebens zu begreifen und als Chance wahrzunehmen.

Aktuelles

Neuer Ausbildungskurs Sterbende begleiten lernen

Im Ambulanten Hospizdienst beginnt ein neuer Ausbildungskurs zur/zum SterbebegleiterIn. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Aktuelles.

Was wir tun

Wer wir sind

Wir verstehen uns als Wegbegleiter. Unser Dienst ist in das Palliativnetz Osterholz eingebunden, das sich um die Versorgung unheilbar kranker Menschen kümmert. Unsere ehrenamtlich Mitarbeitenden sind für ihre Aufgabe ausgebildet und nehmen regelmäßig an Fortbildung und Supervision teil. Ihr Einsatz wird von der hauptamtlichen Koordinatorin geplant. Bei Interesse freuen wir uns auf Ihren Anruf. Wir sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Unsere Begleitung ist unabhängig von Nationalität, Konfession und Weltanschauung und unser Angebot ist kostenfrei.

Unsere aktuelle Informationsbroschüre können Sie hier herunterladen.

Aktuelles

Ausbildungskurs zur Trauerbegleitung für Ehrenamtliche

Der Ambulante Hospizdienst bietet in diesem Jahr in Osterholz-Scharmbeck eine Weiterbildung in Trauerbegleitung für Ehrenamtliche an. Der Kurs wird vom Lotsenhaus Leuchtfeuer Hamburg durchgeführt. Weitere Informationen zu den Inhalten und den Terminen finden Sie auf unserer Seite Aktuelles.

Trauergruppe

Im Herbst und Winter jeden Jahres findet eine begleitetet Trauergruppe statt. Die nächste Gruppe beginnt am Mittwoch, 28. Oktober 2015. Vierzehntägig bietet die Gruppe von 17.00 bis 19.00 Uhr einen geschützten Raum für den gemeinsamen Austausch über die eigene Situation und das eigene Befinden der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Rituale, Gespräch und kreative Impulse können unterstützend in der Trauersituation wirken.

Die Gruppe wird begleitet von Gerd Rühlemann, Pastor, Trauerbegleitung im Ambulanten Hospizdienst, und Elke Girod, Sozialpädagogin, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Ambulanten Hospizdienst und im Trauercafé.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldung: Tel.: 04791 - 80687 oder oder per email gerd.ruehlemann@evlka.de.

Anmeldung möglichst bis zum 21.10.2015. Um einen Kostenbeitrag von 30,- € wird gebeten.

"Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche" - unser neues Projekt ist gestartet

Seit dem 1.März 2012 finden Sie uns in unseren neuen Räumlichkeiten in der Findorffstraße 21 in Osterholz-Scharmbeck. Eine Informationsbroschüre finden Sie hier. Sie erreichen uns telefonisch unter der Rufnummer 04791-980664 oder per email Matthias.Schmidt@evlka.de.

Sind Sie interessiert an der ehrenamtlichen Mitarbeit oder möchten Sie uns finanziell unterstützen? Dann wenden Sie sich gerne an Norbert Mathy - Tel.: 04791-80680 oder Matthias Schmidt - Tel.: 04791-980664. Näheres zum Stand der Dinge können Sie unserem Flyer entnehmen, den Sie als PDF-Datei auf der Seite Aktuelles herunterladen können.

Weiterführende Links

charta

Ansprechpartner/-in


Lisa Sander

Lisa Sander
Fon: 0 47 91 - 8 06 87
E-Mail: Simone-Lisa.Sander@evlka.de

Matthias Schmidt

Matthias Schmidt
Fon: 0 47 91 - 8 06 87
E-Mail: Matthias.Schmidt@evlka.de

G. Rühlemann

Gerd Rühlemann (Pastor)
Fon: 0 47 91 - 8 06 87
E-Mail: Gerd.Ruehlemann@evlka.de

Beratungszeiten

Montag bis Donnerstag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
Freitag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Zu den übrigen Zeiten erreichen Sie die Rufbereitschaft unter angegebener Telefonnummer.